Produkttest: Mein Power-Puppy testet die Puppy Power Snacks von mammaly

Ein Husky-Welpe springt freudig über eine Wiese. Im Vordergrund die getesteten Puppy Power Snacks von mammaly.
Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Von Mareike Meyer

[Anzeige]

Thor ist ein sehr aufgeweckter kleiner Kerl. Husky- und junghund-typisch fehlt es ihm nicht an Power. Dennoch habe ich die Gelegenheit ergriffen, die Puppy Power Snacks von mammaly zu testen, denn bei diesen Leckerli mit Funktion geht es nicht nur um Energie, sondern auch um gesundes Wachstum beim Hund, ein gestärktes Nervensystem und eine Verbesserung der Immunabwehr.
Mit seinen sieben Monaten ist Thor natürlich kein Welpe mehr, aber er ist noch immer im Wachstum und noch lange nicht erwachsen. Um ihm einen möglichst guten Start ins Leben zu ermöglichen, soll es ihm an nichts mangeln. Damit ist nicht nur sein Umfeld oder seine Erziehung gemeint, sondern auch seine Ernährung. Bei Hunden sollte man darauf ein besonderes Augenmerk richten, denn eine schlechte Ernährung kann Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten mit sich führen.
 

Wer steckt hinter der Marke mammaly?

Wir haben schon mehrfach Produkte von mammaly getestet. Lest also gerne auch unsere Testberichte zum Dentalspray Easy Fresh, zu den Hautabwehr-Leckerli Super Protect und weitere “Snacks mit Funktion”.
Siberian Husky Welpe Thor mit einer Dose Puppy Power von mammaly auf einer Wiese.
Ein Power-Puppy und seine Puppy Power Snacks: Thor ist nur schwer zur Ruhe zu bekommen. Er ist ein sehr aktiver Junghund und würde am liebsten den ganzen Tag rennen. Weil das aber nicht gut für seine Gelenke und Knoch ist, muss ich ihn manchmal zur Ruhe zwingen.
Hinter der Marke mammaly ein Team aus Tierliebhabern und Experten bis hin zu Tierärzten. Die Gründer Stan und Alex haben es sich zum Ziel gesetzt, Rezepturen zu nutzen, die “die wertvollen Wirkstoffe aus der Natur einschließen, um von Darm- bis zu Fellproblemen Linderung zu verschaffen” (Quelle: mammaly-Homepage). Außerdem binden sie auch ihre Kunden aktiv in die Ideenfindung für ihre Produkte mit ein. In einer eigenen Facebookgruppe mit mehr als 17.000 Mitgliedern findet ein Austausch zwischen Tierliebhabern und Tierärzten statt. Es gibt sogar kostenlose Live-Sprechstunden mit dem Tierarzt Dr. Urban Thelen über die Themen Gesundheit und Ernährung spricht.
 

Nachhaltig und Tierversuchsfrei

mammaly strebt außerdem die Klimaneutralität bis zum Jahr 2023 an. Darum sind die Dosen und Kartons FSC-zertifiziert. Dieses Zertifikat steht für eine nachhaltige Waldwirtschaft. Die Snacks von mammaly werden in Deutschland hergestellt. So werden lange und umweltschädliche Transportwege vermieden.
Mir persönlich ist immer sehr wichtig, dass Produkte ohne Tierversuche hergestellt werden. Leider werden auch in der Futtermittelindustrie noch immer Tiere zu “Forschungszwecken” missbraucht. Um das nicht zu unterstützen achte ich im Alltag auf den Hinweis tierversuchsfrei”.
 

Wieso einen Junghund mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen?

Siberian Husky Welpe Thor sucht im Gras nach den Puppy Power Snacks von mammaly. Neben ihm steht die grüne Dose mit den Hundekeksen.
Die Puppy Power Snacks von mammyl riechen sehr intensiv und schmecken Thor sehr gut.
Natürlich kann man sich die Frage stellen, wieso man einem äußerlich gesunden Junghund Nahrungsergänzungsmittel geben sollte. Ich persönlich sehe das als eine Art Investition in die Zukunft meines Hundes. Da wir sehr sportlich sind und auch aktive Zughundesportler ist es für mich sehr wichtig, dass unter anderem der Bewegungsapparat meiner Hunde stark und gesund ist und das auch lange bleibt. Jeder von uns hat wohl schon einmal davon gehört, dass man Welpen im ersten Lebensjahr keine Treppen laufen lassen sollte und nicht zu hoch springen lassen sollte. Das beruht darauf, dass bei jungen Hunden die Gelenke und Knochen noch sehr empfindlich und nicht voll belastbar sind. Zu hohe Beanspruchung bevor der Hund ganz ausgewachsen ist, kann lebenslange Probleme nach sich ziehen.
Und genau aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass der Hunde ein gesundes Wachstum durchmacht. Auch zu schnelles Wachstum kann schädlich sein.
 

Für welche Hunde ist Puppy Power geeignet?

Gerade im Wachstum haben Welpen und Junghunde einen gesteigerten Energiebedarf. Deshalb kann man die Puppy Power Snacks schon Welpen ab der achten Lebenswoche geben. Auch das Immunsystem junger Hunde ist noch nicht so wehrhaft wie das ausgewachsener Vierbeiner. Die Puppy Power Snacks sollen auf diesem Feld laut Hersteller ebenfalls Abhilfe schaffen. Aus eigener Erfahrung mit Thor weiß ich, dass junge Hunde und Welpen zudem manchmal noch keine ausgeglichene Darmflora besitzen. Wir hatten anfangs viel mit Durchfall zu kämpfen, sodass ich ihm etwas zur Stabilisierung der Darmflora gegeben habe.
 

Was ist drin in Puppy Power von mammaly?

In den Puppy Power Snacks von mammaly sind Prä- und Probiotika direkt enthalten. Sie unterstützen die Verdauung und den Stoffwechsel des Vierbeiners. Eine gesunde Darmflora ist die Grundlage für ein funktionierendes Immunsystem. 
Die Inhaltsstoffe von Puppy Power listet mammaly wie folgt auf
Eine Liste der Inhaltsstoffe von Puppy Power von mammaly.
Die tägliche Futterration richtet sich nach dem Gewicht des Hundes und beträgt 1 Snack pro 5 Kilogramm Körpergewicht.
Nach meiner persönlichen Meinung ist das eine ziemlich lange Liste, also gucken wir uns doch ein paar der “Zutaten” genauer an.
Grünlippmuschel ist unter Hundehaltern recht bekannt. Diese Muschel gehört zu den Miesmuscheln und stammt aus Neuseeland. Sie ist als Mittel zur Unterstützung der Gelenke im Einsatz und enthält Glykosaminoglykane. Ein Mangel an Glykosaminoglykanen kann zu Gelenkerkrankungen wie Arthritis führen.
Biotin wird vom Hund in kleinen Mengen selbst produziert und ist für Fell und Krallen des Hundes wichtig. Ist der Vierbeiner allerdings sehr aktiv – was gerade bei jungen Hunden oft der Fall ist – besteht ein erhöhter Bedarf an Biotin.
 

Fenchel und Kamillenblüten für eine gute Verdauung

Eine Dose Puppy Power von mammaly steht im Gras. Im Hintergrund sucht der Siberian Husky Thor die Erde nach Leckerli ab.
Thor hat die Leckerli mit Funktion gut vertragen. Es gab keinen Durchfall oder Bauchschmerzen.

Fenchel wirkt sich beruhigend auf den Darm aus und ist außerdem reich an Kalzium. Besonders Welpen haben gegenüber ausgewachsenen Hunden einen erhöhten Kalziumbedarf.

Wenn ich krank bin, trinke ich Kamillentee und das, obwohl ich Tee wirklich überhaupt nicht ausstehen kann. Aber ich erkenne an, dass Kamille besonders bei Bauchschmerzen hilfreich ist. Das ist auch bei unseren Hunden so. Kamillenblüten stärken die Magenschleimhaut und helfen dadurch auf ganz natürlich Weise, die Verdauung zu unterstützen. Auch bei Durchfall wird die Gabe von Kamille für Hunde empfohlen.
Schizochytrium ist eine Mikroalge, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist und das Herz-Kreislauf-System gesund erhalten soll. Außerdem soll sie die Sehkraft und die Gehirnfunktion fördern.
Hagebutten sind sehr vitaminreich. Der Gehalt an Vitamin C in Hagebutten übersteigt sogar den von Orangen und Zitronen. Bei jungen Hunden hilft Vitamin C beim Aufbau starker Knochen. Außerdem soll es die Beschwerden bei Arthrose und Hüftgelenksdysplasie (HD) lindern können.
Einfluss auf Bindegewebe, Sehnen und Knorpel kann man mit Kieselerde nehmen.
 

MOS und FOS: Das steckt hinter den Abkürzungen

Die Abkürzungen MOS und FOS kommen etwas ominös daher. Es handelt sich dabei um Oligosaccharide. MOS steht für Mannan-Oligosaccharide, diese stimulieren das Immunsystem des Körpers und die Vermehrung guter Darmbakterien. Das Anhaften schädlicher Bakterien im Darm soll durch MOS verhindert werden. Hinter FOS verbergen sich Fructo-Oligosaccharide. Sie bilden den Nährboden guter Darmbakterien und sollen die Darmflora stabil halten.
Geschmacklich basieren alle Leckerli mit Funktion von mammaly auf Huhn.
 

Unser erster Eindruck von Puppy Power

Die Hundekekse von mammaly haben die Form von Sternen und Herzen und sind sehr weich. Die Dose ist grün mit einem Metalldeckel.
Die Puppy Power Snacks von mammaly sind sehr weich und kommen unter anderem in Form von Sternen und Herzen daher.

Wie schon bei unseren letzten Tests kamen die Puppy Power Snacks liebevoll verpackt in einer hübschen Dose bei uns an. Mittlerweile wissen sowohl Loki als auch Thor, dass in diesen Dosen immer etwas Leckeres steckt. Beim Öffnen schlägt einem direkt ein intensiver, aber nicht unangenehmer Geruch entgegen. Klar, dass ich damit die volle Aufmerksamkeit meiner Vierbeiner hatte.

Die Leckerli selbst sind sehr weich und in Form von Herzen, Sternen, Kreisen und Rechtecken gestaltet. Sie eignen sich allerdings wegen ihrer Konsistenz und aufgrund ihrer Größe nicht als Trainingsleckerli. Dafür kann man sie sehr gut als kleine Leckerei zwischendurch benutzen. Bei uns stehen die Dosen im Wohnzimmer auf den Hundeboxen, sodass man den beiden zwischendurch immer etwas Leckeres zustecken kann.
 

Dosierung und Inhalt

Die tägliche Ration für Thor mit seinen 17 Kilogramm Körpergewicht liegt bei dreieinhalb Snacks. Jede Dose enthält nach Herstellerangaben 90 Snacks und der Inhalt wiegt 325 Gramm. Somit reicht eine Dose Puppy Power bei uns für 25 Tage. Allgemein bekommen Hunde einen Snack pro fünf Kilogramm Körpergewicht.
 

Was kosten die Puppy Power Snacks?

Eine Dose schlägt mit 39,99 Euro zu Buche, allerdings besteht die Möglichkeit, die Nahrungsergänzungsmittel im Rahmen eines Sparplanes zu bestellen. Zur Auswahl stehen hierbei Lieferabstände von einem, zwei oder drei Monaten. In diesem Abomodell kostet eine Dose dann 27,99 Euro. Der Sparplan kann laut Homepage des Herstellers jederzeit gekündigt, verändert oder pausiert werden.
mammaly räumt seinen Kunden bei Nicht-Gefallen eine 90 Tage Geld-zurück-Garantie auf seine Produkte ein.
 

Unser Fazit

Eine Dose Puppy Power von mammaly auf einer Bank.
Die Verpackungen der Leckerli mit Funktion von mammaly sind immer sehr hübsch und zudem FSC-zertifiziert.

Für unterwegs als Trainingssnacks finde ich die Leckerli leider ungeeignet, denn wegen ihrer weichen Konsistenz würden sie in meiner Jackentasche nur zerbröseln und auch der Geruch ist mir etwas zu intensiv, als dass ich ihn in der Kleidung haben möchte. Als kleine Zuwendung zuhause – denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen – eignen sie sich hingegen sehr gut und werden auch sehr gerne von Thor gefressen. Loki beäugt das dann immer etwas neidisch, aber natürlich bekommt er auch eine Leckerei. Generell haben beide Hunde immer alle Kekse von mammaly gerne gefressen und als ich einmal nicht aufgepasst habe, hat Thor auch versucht, die Dose selbst zu öffnen.

Die Verträglichkeit von Puppy Power aus dem Hause mammaly war bei unserem Test gut. Während des Testzeitraums hat Thor keine Beschwerden wie beispielsweise Bauchweh oder Durchfall gehabt. Auch die typischen Symptome von Wachstumsschmerzen wie zum Beispiel Lahmheit, Winseln oder Trägheit hat er nicht gezeigt. Und wie bereits beschrieben ist er weiterhin sehr agil und würde am liebsten den ganzen Tag durch die Gegend rennen. Einmal im Monat sind wir bei einer Tierphysiotherapeutin. Dort wird der Kleine vermessen, seine Gänge werden kontrolliert und seine Wachstumsfugen per Ultraschall vermessen. Unsere Tierphysio ist sehr zufrieden mit seiner Entwicklung und hat nichts zu beanstanden.
Solange mein Kleiner im Wachstum ist, werde ich ihn und seine Gelenke weiterhin unterstützen, damit er zu einem gesunden und starken Hund heranwächst.
(optional)

Hier geht es zu den Teilnahme- und Datenschutzbestimmungen für Gewinnspiele 

(Ihr benötigt einen Wohnsitz in Deutschland für die Teilnahme)

Aktuell geht Thors Wachstum eher in die Höhe. Ich bin gespannt, wie groß er noch wird.

 

(Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung der Peturo GmbH)

 

Das könnte Dir außerdem gefallen:
Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden