Lokis Tagebuch

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden

Auf dieser Seite kommt Loki selbst zu Wort. Lest exklusiv die Tagebucheinträge des flauschigen Vierbeiners.

Lokis Tagebuch Waunachten (28. Dezember 2019)

Lokis Tagebuch: Waunachten (28. Dezember 2019)

Von Mareike Meyer Liebes Tagebuch, du ahnst gar nicht, was hier momentan los ist. Seit ein paar Tagen, sind die und der Olle völlig übergeschnappt. Alles begann damit, dass der Olle einen Baum mit nach Hause brachte. Richtig gehört: einen BAUM! Nicht ein Stöckchen so wie ich manchmal für meine Stöckchensammlung. Nein, es musste direkt ein ganzer B-A-U-M sein. Und anstatt ihm zu sagen, dass wir dafür keinen Platz haben, hat die Olle doch tatsächlich […]

Lokis Tagebuch: Urlaub ist mir zu anstrengend (16. November 2019)

Lokis Tagebuch: Urlaub ist mir zu anstrengend (16. November 2019)

Von Mareike Meyer Liebes Tagebuch, ich bin so müde… du kannst dir nicht vorstellen, was hier los ist! Die Olle und der Olle haben zu viel Zeit. Sie nennen es “Urlaub” und scheinen das wirklich toll zu finden. Für mich ist das pure Folter! Seit Tagen schleppen sie mich von einer Aktivität zur nächsten. Wenn ich morgens aufstehe und den großen Beutel mit meiner Trinkflasche und allem in der Küche stehen sehe, weiß ich schon, was […]

Lokis Tagebuch: Camp Canis und der Olymp | Wingst | Zugshundesport | Canicross | Sport mit Hund

Lokis Tagebuch: Loki im Olymp (17. September 2019)

Von Mareike Meyer Liebes Tagebuch, mir tut noch immer alles weh. Ich spüre Muskeln von denen ich gar nicht wusste, dass es sie gibt. Und auch die Olle ächzt jedes Mal beim Aufstehen. Wir haben vor zwei Tagen bei einer ganz tollen Veranstaltung mitgemacht. Camp Canis heißt die und es war ein bisschen wie der Himmel und die Hölle auf Erden gleichzeitig. Klingt komisch, oder? Ist aber so!Aber der Reihe nach: Also ich musste total […]

Lokis Tagebuch: Sturmfrei bei Oma und Opa | Hundeblog

Lokis Tagebuch: Sturmfrei bei Oma und Opa (20. bis 22. August 2019)

Von Mareike Meyer Liebes Tagebuch, letztens ist etwas seltsames passiert: Die beiden Ollen sind einfach verschwunden. Also nicht, dass ich sie vermisst hätte, aber sonst lassen die mich ja nie aus den Augen und plötzlich nehmen die ihre Taschen und hauen einfach ab. Ich muss gestehen, dass ich kurzzeitig Angst hatte, ob die überhaupt wieder auftauchen.Aber von vorne: Es war morgens und die Olle ist so früh aufgestanden wie noch nie! Draußen war es stockfinster […]

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden